„Versuchungen sollte man nachgeben,
wer weiß, ob sie wiederkommen“

(Oscar Wilde)

Versuchen Sie es bei uns:
Wir suchen, finden, raten,
beraten, besorgen (auch antiquarisch)
stellen zusammen, verpacken, bringen,
haben vieles rund ums Buch und
immer eine Idee mehr.

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Buchhandlung Melchers!


Unsere aktuellen Empfehlungen:

Bild zu Und damit fing es an
Und damit fing es an

"Gustav Perle ist ein zurückhaltender Mann. Er wuchs in den 1940er-Jahren allein bei seiner Mutter Emilie in ärmlichen Verhältnissen im schweizerischen Matzlingen auf - und schon damals hat er gelernt, nicht zu viel vom Leben zu wollen. Als Anton in seine Klasse kommt, ein Junge aus einer kultivierten jüdischen Familie, hält mit ihm auch das Schöne in Gustavs Leben Einzug. Anton spielt Klavier, und seine Familie nimmt Gustav sonntags mit zum Eislaufen. Emilie sieht das nicht gerne, lebt sie doch in der Überzeugung, dass die Bereitschaft ihres verstorbenen Mannes, jüdischen Flüchtlingen zu...

» Details
Bild zu Meine geniale Freundin
Meine geniale Freundin

Elenas Ferrantes Roman ist der Beginn einer neapolitanischen Saga, deren Hauptfiguren Elena und Lila sind. Die beiden Mädchen wachsen im Neapel der 50er Jahre auf, in einem armen, eng bevölkerten, volkstümlichen Viertel. Familien befehden sich seit Generationen, das Silvesterfeuerwerk artet in einer Schießerei aus, es ist lebendig dort. Hier treffen Elena, die schüchterne und beflissene Tochter eines Pförtners und Lila, die unangepasste, draufgängerische Schustertochter aufeinander. Beide versuchen sie Klassenbeste zu sein. Dann wird Lila von ihrem Vater gezwungen in der Schusterei mit zu...

» Details
Bild zu Die spinnen, die Briten
Die spinnen, die Briten

Johann-Günther König, Bremer Autor und Verfasser zahlreicher Radio Bremen Beiträge hat ein kenntnisreiches Buch über den Brexit geschrieben.
Ein kompetenter und kompakter Übersichtsband, der anhand zahlreicher Fakten über Ursachen und Folgen des Brexit informiert und sie verstehbar macht.
"Sie haben es wirklich getan. Und es ist ein politisch unerhörter, noch nie dagewesener Vorgang, der uns alle betreffen wird: Wirtschaft, Tourismus, den englischen Freund und die Freundin von nebenan, die in Deutschland arbeiten. Dass sich beim Referendum am 23. Juni 52 Prozent der...

» Details
Bild zu Nach einer wahren Geschichte
Nach einer wahren Geschichte

Die 1966 geborene Delphine de Vigan arbeitet tagsüber in einem soziologischen Institut und schreibt nachts. Bereits ihre vorherigen Romane waren auch in Deutschland sehr positiv besprochen, aber das ist noch kein Vergleich zu diesem neuen Roman. Die Presse überschlägt sich mit Lob. Gescheit, fesselnd, packend und klug sei es, sogar sehr klug. Martina Gedeck, die Sprecherin des Hörbuches sagt: " ein Kluges und geheimnisvolles Spiel um Literatur und Wahrheit, Identität und Künstlertum. Ein wunderbarer Text."
Stellen Sie sich folgende Situation vor; eine Schriftstellerin ist selbst...

» Details
Bild zu Bühlerhöhe
Bühlerhöhe

So spannend kann Geschichte sein! Die Krimiautorin Brigitte Glaser schreibt einen Roman über das Wiedergutmachungsabkommen zwischen der noch jungen Bundesrepublik und Israel. Dabei verwebt sie gekonnt historische Fakten und Fiktion. Ort des Geschehens ist das Nobelhotel Bühlerhöhe im Schwarzwald. Dort verbringt Bundeskanzler Adenauer alljährlich seine Sommerfrische, so auch 1952. Doch diesmal unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen. Adenauer will Israel Geld als Wiedergutmachung zahlen. Der junge Staat benötigt es dringend für den Aufbau des Infrastruktur, wenngleich es umstritten ist,...

» Details
Bild zu Bretonische Flut
Bretonische Flut

Jean-Luc Bannalec schickt seinen Kommissar Dupin zum 5. Mal auf Verbrecherjagd. Diesmal geht es um die Frage,ob alte Schmugglerrouten wieder belebt wurden und warum eine junge Fischerin sterben musste.
Genau die richtige Urlaubslektüre für alle, die eine gute und interessante Geschichte rund um den eigentlichen Mordfall zu schätzen wissen. Der Autor erzählt viel Wissenswertes über die Bretagne, ihre Geschichte und Mythen und natürlich über die Menschen. Falls Ihr Urlaub schon vorbei sein sollte, mit diesem Krimi kehrt ein Stück Urlaubsfeeling zurück. Sie werden sich fühlen, als wären...

» Details
Bild zu Das Café der Existentialisten
Das Café der Existentialisten

Der Existentialismus, eine Lebensphilosophie!? Diese Bewegung, die sich in Jazzclubs und Cafés verbreitete, inspirierte Musiker und Schrifsteller, das Bürgertum dagegen reagierte mit Abscheu. Der Existentialismus befruchtete den Feminismus, den Antikolonialismus und die 68er Revolte. Sartre, Beauvoir, Camus; jedes Kind kennt heute diese Namen. Es geht aber auch um Husserl, Heidegger und Iris Murdoch, um nur einige wichtige Intellektuelle der Zeit zu nennen. Sarah Bakewell hat eine meisterhafte Kollektivbiographie geschrieben, sie läßt die Protagonisten und die Gespräche über das Sein...

» Details
Bild zu Wandern um Bremen Umzu
Wandern um Bremen Umzu

"Wieso in die Ferne schweifen...." Der Sommer ist da und die Ferien stehen vor der Tür! Für alle, die nicht reisen sondern Bremen im Sommer erleben wollen, bietet das kleine Buch von Frau Schloendorff diverse Wanderungen an.
Für etliche Touren höchst unterschiedlicher Länge gibt es eine Kartenübersicht sowie kurze Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten. Insgesamt führen 212 km "vom Marktplatz durch Städte, Dörfer und offene Weiten."

» Details
Bild zu Das Bremer Schnackbuch
Das Bremer Schnackbuch

Was ein "Döntje" ist wissen Sie alle, aber kennen Sie auch "Oltjekolontje" oder "Die gelbe Meise" oder "Jacobs-Hummeln"? Aussprüche wie"Chottochott" ode Ausrufe wie "Knoken un Plünnen, olet Isen"? Das neue Bremer Schnackbuch von Daniel Tilgner ist ein Schatz an Begriffen, Redensarten und 'n büschen Tünkram, ein Buch, das eigentlich in keinem Bremer Haushalt fehlen darf. Nüdschanix - denn man runter midde Füße vonne Tische un ruhig auffe Socken um'n Pudding oder midde Straßenbahn geradezu fahren und bei Melchers Buch kaufen.

» Details
Bild zu Eine treue Frau
Eine treue Frau

Der "untadelige Mann"bekommt Gesellschaft. Jane Gardams zweiter Teil der Trilogie " Eine treue Frau" führt den Leser/Leserin mit viel Witz und Ironie in die Welt des British Empires aus Bettys Sicht. Im zweiten Teil werden quasi die Lücken, die Edward Feathers nicht erzählt, gefüllt. Geistreich und amüsant erzählt Jane Gardam weiter, wie gewohnt jongliert sie gekonnt auf mehreren Zeitebenen. "Entstanden ist ein weiser Roman über die Spielarten von Liebe und Begehren".

» Details