Lichter als der Tag

Bild zu Lichter als der Tag

Mirko Bonné hat bereits Erfahrungen mit Nominierungen für den Deutschen Buchpreis, er war schon auf der Longlist als auch auf der Shortlist vertreten. Dieser neue Roman "Lichter als der Tag" hat es auf die Longlist geschafft, dann war Schluss, leider. Dafür hat der NDR es zum Buch des Monats gewählt. In diesem Liebesroman schreibt Bonné über Wahlverwandschaften in heutiger Zeit, über vier Menschen, die sich als Jugendliche trafen, eng befreundet waren, bis die Liebe dazwischen kam. Raimund war in Inger verliebt, sie entschied sich aber für Moritz, deshalb wurden dann Raimund und Floriane ein Paar.
Obwohl eigentlich alles gut läuft fühlt Raimund sich leer, richtig bewusst wird ihm das, als er ein bestimmtes Licht im Hamburger Hauptbahnhof wahrnimmt. Die Erinnerung an sich und an bestimmte Variationen von LICHT unter anderem auf einem Bild von Corot, helfen Raimund die Energie für ein Ausbruch aus dem "falschen" Leben zu finden. Diese Sehnsuchtgeschichte, wird von Bonné präzise und ausdrucksstark erzählt, traurig und tragisch; doch auch heiter lustig. Es gibt Licht und es gibt Schatten.(pr)

Bibliographische Angaben
Buchtitel: 
Lichter als der Tag
Buchautor: 
Mirko Bonné
Preis: 
22,00 €
Verlag: 
Schöffling
Seitenumfang: 
336 Seiten
Einband: 
Hardcover