Das Café der Existentialisten

Bild zu Das Café der Existentialisten

Der Existentialismus, eine Lebensphilosophie!? Diese Bewegung, die sich in Jazzclubs und Cafés verbreitete, inspirierte Musiker und Schrifsteller, das Bürgertum dagegen reagierte mit Abscheu. Der Existentialismus befruchtete den Feminismus, den Antikolonialismus und die 68er Revolte. Sartre, Beauvoir, Camus; jedes Kind kennt heute diese Namen. Es geht aber auch um Husserl, Heidegger und Iris Murdoch, um nur einige wichtige Intellektuelle der Zeit zu nennen. Sarah Bakewell hat eine meisterhafte Kollektivbiographie geschrieben, sie läßt die Protagonisten und die Gespräche über das Sein lebendig werden, ihr Buch lädt ein die existentialistische Lebenskunst neu zu entdecken.

Bibliographische Angaben
Buchtitel: 
Das Café der Existentialisten
Buchautor: 
Sarah Bakewell
Preis: 
24,95 €
Verlag: 
C.H. Beck
Seitenumfang: 
448 Seiten
Einband: 
Hardcover